"de Sangre noble"
Galgo Español und Saluki - Liebhaber  
  Home
  News:
  Updates
  + Neuigkeiten - News - Noticias
  +Archiv
  Wurfmeldungen-Litters-Camadas
  Rassen:
  Vorstellung Galgo Español
  Standard Galgo Español
  Poesie - Galgo Español
  Von dem spanischen Dünnen - dem Galgo Español
  + Top Galgo Español - Merkmale des Galgo Español
  + Der Galgo in der Kunst
  + Hall of Fame
  Galgo-Things
  Galgo-Anekdoten
  Jägerweisheiten
  + Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 1
  => Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 2
  => Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 3
  => Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 4
  => Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 5
  => Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 6
  Die Pioniere der Galgo Español - Zucht
  Vorstellung Saluki
  Standard Saluki
  + Poesie - Saluki
  Sarona Kelb
  Meine Hunde - My dogs - Mis perros
  Galgos Españoles
  Die Anderen - The Others - Los Otros
  Bia and the Vikings
  † R.I.P. -Ruhe in Frieden -Requiescat in pace †
  Bilder - Pictures - Cuadros:
  Galerie - Gallery - Galería
  + Animals-Life
  Freunde - Friends - Amigos
  Lebenszeichen
  Zweibeiner:
  über Mich - about me - sobre mí
  zuhause - at Home - en el país
  Die unendlichen Weiten des www:
  Links Enlaces
  Sonstiges:
  +Rund um den Hund
  Kontakt-Contact-Contacto
  Gästebuch-Guestbook-Libro de visitas
  Banner
  Das übliche Bla-Bla:
  Rechtliches-Impressum ect. pp
  Die dunkle Seite: =:O(
  + TierElend
  Kunst - Art - Arte
  Hommage auf Aloys Wein
  Top Secret
Website online seit November 2008 ©N. Schmitjes 2008-2017
Sie sind der 347453 Besucher , Vielen Dank!
Der Anfang der Galgo Español - Zucht in Deutschland 4



José Escobar
 
Es kam einmal vor langer, langer Zeit ein Spanier nach Deutschland und ließ seine drei Galgos, die er aus Spanien mitgebracht hatte ins Zuchtbuch des DWZRV eintragen.
 
Paloma,
Urtain,
Lijero.
 
 
So weit so gut. Klingt sogar sehr gut finde ich. Und es kommt noch besser, diese Hunde sind mit Ihren Ahnen im Zuchtbuch in Spanien eingetragen. Über mehrere Generationen. Eigentlich Perfekt, oder?
Nun, ja - leider im falschen Zuchtbuch.
Im Zuchtbuch der Federación Española de Galgos. Unter diesem Verband wurden zu der Zeit die Galgo-Greyhound-Mixe gezüchtet. Und nur diese in einem Zuchtbuch geführt. Da Herr Escobar, alle Daten Korrekt angab, wie Zuchtbuchnummern und Ahnen, ist davon auszugehen, dass er sich nichts Böses dabei dachte. So fiel der erste Wurf in Berlin. Und sollte der Grundstein für einen weitere Zuchtstätte werden, von der ich nachfolgend kurz berichten werde.
 
1. Wurf 1973  aus Urtain und Paloma



Conchita-Ariza, eine Vertreterin des Wurfes von Herrn Escobar.


Del Castillo Andaluz
 
1977 fiel der A-Wurf  bei Familie Müller.
Aus der Hündin Conchita – Ariza
aus der Zucht von Herrn Escobar und
dem Rüden Lijero, Importiert durch Herrn Escobar.
 
 

Chica & Baja del castillo andaluz

Die Hunde wurden erfolgreich im Bereiche des DWZRV ausgestellt und liefen viele Rennen.
 
So das Herr Lutz Müller einige Zeit später den B- Wurf plante.
Aber dieser wurde schon nicht mehr eingetragen.
Denn der DWZRV wurde darauf aufmerksam gemacht, dass diese Zuchtbasis nicht reinrassig war.
 
Schaut man in die Zuchtbücher der "Federación Española
de Galgos", in dem die Hunde von José Escobar einge-
tragen waren, ließt man folgendes:

Paloma: 
Vater: Greyhound,
Mutter :Galgo-Anglo-Espanol.

Urtain:
Vater: Greyhound,
Mutter: Greyhound.

Lijero:
Vater: Greyhound,
Mutter: Greyhound.
 
Somit wurden der Wurf von Herrn Escobar, der A-Wurf von Familie Müller und der geplante B-Wurf „del castillo andaluz“ aus dem DWZB gelöscht, bezw. nicht mehr anerkannt.
 
Ergo kann man sagen, das aus diesem Ereignis heraus, 1982 der Deutsche Galgo Español Club von Fam. Müller gegründet wurde. Der Vorstand legte fest, das die Züchter Fuchs/Rapeport dort nicht aufgenommen werden dürfen. Und Hunde aus dieser Zuchtstätte als Mischlinge angesehen werden. Ich finde das diese Fakten alleine schon genug Aussage geben, warum dieser Club eigentlich bestand.
Dieser hielt sich fast 10 Jahre in der Dessidenz. Und brachte für die Galgo –Zucht ganze zwei Würfe bezw. drei Würfe mit dem B-Wurf del castillo andaluz.
 
1980 B- Wurf  del castillo andaluz:
Acevedo del castillo andaluz –  Conchita-Ariza
1985 C- Wurf del castillo andaluz: 
Bacar del castillo andaluz –
Algitana del castillo andaluz
 
 
„los Rapidos“: 
1987 A-Wurf:
Cabalito del castillo andaluz -
Antares de la Mancha
Züchter: Erwin Marske.
 
Damit war das Zuchtgeschehen in diesem
Club beendet, der sich dem
Schutz der Rasse Galgo Español
verschrieben hatte.


Bildmaterial:


A- (Carlotta)  los Rapidos



Allerto los Rapidos



Algitana-Babarella-Alvaro del castillo andaluz



Algitana del castillo andaluz



Alvaro del castillo andaluz



Arisco los Rapidos



nochmal Arisco



Avenida & Alvaro del castillo andaluz






Antares de la Mancha, die Mutter des A-Wurf "los Rapidos"



A-Wurf "los Rapidos"



Acevedo-Chica-Baja-Alvaro del castillo andaluz



Cavalito del castillo andaluz



li. Conchita-Ariza, mitte vorne Babarella, re. Algitana, hinten li. Avenida del castillo andaluz,
Rest: ?


von li. nach re.: Alcazar del castillo andaluz, Lijero (Import:Escobar), Acevedo & Alvaro del castillo andaluz, Pedro-Ligero (Zucht: Escobar)


 




Herzlich Willkommen !!!  
   
Gefällt mir! - I like it! - ¡Me gusta!  
   
Auf einen Blick:  
  * seit 1984 leben Windhunde
in der Familie
* seit 1993 bin ich Mitglied im
DWZRV
* seit 1994 Mitglied im
Club Nacional del Galgo Español
*"de Sangre noble" heißt
übersetzt: "vom edlen Blut"
* dieser Zwingername ist
seit 1998 international im
Bereiche der FCI geschützt
 
Webmaster:  
  nicschmit@yahoo.de Nicole Schmitjes, Oskerheide 3, 59510 Lippetal - Germany  
Diverses:  
  ;  
Hier sind wir auch: